fbpx

Das 1. mal Steinschlag – was tun?

Startseite » Autoglas » US-CAR » Anleitungen » Das 1. mal Steinschlag – was tun?

Das 1. Mal ist immer etwas beunruhigend. Hat man alles richtig gemacht? Alles mögliche getan? Diese Anleitung soll ein Leitfaden sein um Ihnen die gefühlte Last abzunehmen. Und schnell werden Sie merken wie einfach das ist.

Mehr Informationen zum Thema Steinschlag finden Sie hier

Schritt 1 – Selbstschadensprüfung

Herzlichen Glückwunsch Sie sind bereits mitten im 1. Schritt.
Doch beginnen wir am Anfang.

Als 1. Sollten sie feststellen: Ist der Steinschlag reparabel?
Sie können hier sogar den Selbsttest machen. Ist der Steinschlag im / nahe dem roten Feld (Bild)?

Falls ja, steht hier eine Neuverglasung bevor. Da der TÜV keine Zulassung für das Fahrzeug geben wird. Mehr Details finden Sie im Bereich Wissenswertes.

Falls Nein, sehr gut! Stellen Sie fest ob der Steinschlag klein genug ist. Als referenz können Sie hier eine 2 Euro Münze verwenden. Ist der Steinschlag damit abdeckbar, steht der Reparatur nichts mehr bevor!

 

Schritt 2 – Sicherstellen wer für den Schaden haftet

Im diesem Schritt sollten Sie Wissen oder herausfinden, wer haftet für den Schaden und die Reparatur. Prüfen Sie als 1. welche Art von Versicherung Sie für das Fahrzeug haben.

 

  • Haftpflichtversicherte, zahlen selbst den Preis der Reparatur.
  • Teilkaskoversicherte, zahlen in der Regel nichts. Hier übernimmt die Versicherung die Kosten.
  • Vollkaskoversicherte, zahlen in der Regel nichts. Hier übernimmt die Versicherung die Kosten
  • Kasko-Select, zahlen in der Regel nichts. Hier besteht aber meist eine Werkstatt bindung. Können aber in Individual fällen behandelt werden von uns.

Für die Werkstatt sind dann Versicherungsnummer und der Name der Versicherung wichtig, um einen Verkürzten Rechnungsweg einzuschlagen.

Melden Sie an dieser Stelle auch Ihrer Versicherung den Schaden und teilen Sie mit, mit welcher Firma Sie planen. Gegebenfalls können Sie eine Schadensnummer direkt erhalten unter welcher der Fall gehandhabt wird. Was den Rechnungsprozess für die Werkstatt vereinfacht.

 

Schritt 3 – Eine Werkstatt wählen

Unabhängig von Versicherungen haben Sie die Wahl, zu welcher Werkstatt Sie gehen müssen. Falls Sie es in erwägung ziehen, Jacob Autoglas zu verwenden, ist die Reparatur nur noch ein Sprung entfernt.

Schritt 1: Kontakt aufnehmen.
Nehmen Sie via E-Mail: support@www.jacobautoglas.de , Telefon: 06641 911670, Fax oder Livechat mit unseren Beratern Kontakt auf.

Schritt 2: Daten / Bilder schicken.
Wir werden folgende Daten benötigen: 

  • Fahrgestellnummer
  • Schlüsselnummer
  • Kennzeichen
  • Name
  • Kontaktdaten
  • Ort
  • Versicherungsnummer
  • Versicherungsname
  • Schadenstag / Ort

Sie können hier meist eine Kopie Ihres Fahrzeugscheins, Versicherungsunterlagen uns schicken.

Schritt 3: Termin vereinbaren.
An dieser Stelle können Sie dem Berater mitteilen wann es für Sie am besten passt. Der Mitarbeiter wird Ihnen dann einen passenden Termin mitteilen an dem der Techniker vor Ort sein wird.

 

Schritt 4 – Die Reparatur

„Heute“ ist der Tag der Reparatur. Der Techniker trifft sich am Vereinbarten Ort mit Ihnen und prüft ein letztes mal den Schaden. Denn ein Steinschlag im Sichtfeld oder zu nahe am Sichtfeld ist, kann der TÜV bei der Untersuchung beanstanden und das Fahrzeug nicht zulassen.

Ist alles aber okay, klärt der Techniker Sie noch auf über die Reparatur auf und beginnt danach direkt. Diese dauert bei Jacob Autoglas in der Regel nur ca. 30 Minuten für einen Steinschlag. Haftpflichtversicherte zahlen der Reparatur. Kastkoversicherte müssen in der Regel nichts bezahlen wenn Sie die Daten Ihrer Versicherung übermittelt haben. Zum Ende hin müssen Sie nur noch eine Unterschrift geben. Und damit sind Sie dann fertig. Sie können unmittelbar nach der Reparatur weiterfahren ohne Gefahr eines Glasbruchs!

Wir sehen da einen freien Termin, wollen wir loslegen?

Wir sind jederzeit für Sie bereit!

+49 6631 8014911

support@jacob­autoglas.de

GermanEnglish